Red Dragons kassieren bittere Pleite

Eine bittere Heimpleite musste der ERC Regen am Sonntag hinnehmen. Gegen den ERC Ingolstadt verlor die Mannschaft von Trainer Christopher Malejew in der heimischen Franz-Zwiebel-Halle deutlich mit 2:9. Nach der 0:5-Pleite "am grünen Tisch" gegen Würzburg müssen die "Roten Drachen" also früh in der Saison zwei herbe Rückschläge verkraften. Vor 120 Zuschauern gingen die Oberbayern bereits im ersten Drittel mit 3:0 in Führung. Auch im zweiten und dritten Drittel behielten die Gäste jeweils mit 3:1 die Oberhand – und ließen nur wenig Möglichkeiten für die "Waidler" zu. Die Tore für Regen erzielten Martin Nemec (24. Minute) und Daniel Huber (53.). Für Ingolstadt trafen Holger Krapf (2.), Matthias Hofbauer (3.), David Kail (10., 28.), Benedikt Krebs (32., 50.), Christian Semmler (40., 59.) und Tomas Bilek (56.). Regen musste insgesamt 16 Strafminuten absitzen, Ingolstadt 18. Damit rangiert der ERC Regen auf Platz acht in der Eishockey-Bezirksliga.

 

Bayerwald Bote, 06.11.2018

Zurück